Commodore A Commodore B Commodore C

Willkommen im Alt Opel Forum

Chat      Impressum ]


Alt Opel Forum  :  Alt Opel Forum
 
Re: Commodore C 2,5E, CO Wert nicht einstellbar
geschrieben von: CommoC ()
Datum: 31. Mai 2015 20:14

Hallo Ingo,

herzlich willkommen im Alt-Opel-Forum und Glückwunsch zum Commo C 25E.
Fahre ebenfalls so ein Fahrzeug. Bedingt durch die Vorbereitungen zum Jahrestreffen am 07.06. in Bad Salzuflen der Alt Opel Freunde (dazu lade ich gerne herzlichst ein) komme ich erst jetzt zur Antwort:

- Der jetzige CO ist viel zu niedrig und führt auf Dauer zu thermischen
Schäden. Mich wundert, dass der Motor mit so einem Wert überhaupt läuft ?
Ist die Messung richtig durchgeführt worden ? Keine Abweichung durch undichte
Abgasanlage etc. ?

- Die Einstellung erfolgt bei betriebswarmen Motor nach ca. 20-30 KM
Fahrstrecke. Zuvor sollte ausgeschlossen werden, dass Falschluft am Faltenbalg
zum Luftmengenmesser, an den Düsen oder Schläuchen vorliegt, ebenso lockert
sich gerne der Ansaugkrümmer, welcher ja mit dem Abgaskrümmer verklemmt
und verschraubt ist. Hier einmal vorsichtig nachziehen.

- Undichtigkeiten Falschluft Kalt und Warm (Warm wegen Auspuffkrümmer und
Brandgefahr bitte aufpassen) mit Bremsenreiniger an Zusatzluftschieber,
Düsen, Düsenplatten, Ansaugkrümmer, Faltenbalg ausschliessen.

- Luftmengenmesser und Kabelbaum sowie Signalsteuerung Steuergerät gemäss Prüfanleitung L-Jetronic - gibt es bei www.senatorman.de - prüfen.

- Der CO wird ausschliesslich über die Bypassschraube am Luftmengenmesser reguliert. Wenn dieser nicht reagiert, kann der Luftmengenmesser defekt sein,
- zuvor nach Prüfanleitung vorgehen-
am einfachsten zu prüfen; Bypassschrauben komplett rausdrehen, anschliessend
langsam wieder rein drehen. Es dauert immer etwas, bis das System reagiert.
Sollte nichts passieren: Den Deckel vom Luftmengenmesser (schwarzer Plastikdeckel) langsam abhebeln (vergossen bzw. verklebt) und mal die
Leiterplatine anschauen und die Schleifbahnen. Sind diese stark abgenutzt,
kann dieses auch zu diesem Symptom führen. Auf keinen Fall WD40 oder ähnliches zum Einsprüchen benutzen.

Es gibt spezielles Elektronikspray zur Reinigung und Pflege. Anschliessend
mit leichtem Luftstrom wieder entfernen. Mein Kollege hat bei seinem Monza
durch feinfühliges Verschieben der Leiterplatte wieder zum 1A-Motorlauf
verholfen. Beim Lösen der Schrauben ist äusserste Vorsicht und punktgenaues
Arbeiten und ein präzise Werkzeug gefragt.

Die Methode die Platte etwas zu verschieben (MINIMAL !!!), ist wesentlich
besser, als die Feder nachzubiegen, weil dadurch die Parameter verändert werden
und die Schleifbahn stärker abnutzt. Desweiteren wird so die Platte auf eine
wieder Nutzbare Schleifkontaktfläche geschoben und alles dürfte funktionieren.

Aktuell zwei Kilometer-Renner (280tkm Monza) und Rekord E wieder zum
sehr sauberen und homogenen Motorlauf zurück erhalten.

Sollte der Luftmengenmesser komplett defekt sein, gibt es gebrauchten Ersatz z.B. bei TB-Fahrzeugteile Becker in Trier. Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gesammelt.

Viel Erfolg

Gruss

Gerd

" Aus Liebe zum Besonderen. Der Commodore C - Wenn der Anspruch wächst. "



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
Commodore C 2,5E, CO Wert nicht einstellbar 933 COMMO C 2,5E 26.05.15 19:26
Re: Commodore C 2,5E, CO Wert nicht einstellbar 728 CommoC 31.05.15 20:14
Re: Commodore C 2,5E, CO Wert nicht einstellbar 745 Murmel 01.06.15 16:33


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.