Re: Hinterachsgetriebe
geschrieben von: Jörg B ()
Datum: 22. April 2010 14:14

Moin Marc,

> nach dem Wechsel des Simmerrings muß das
> Ausgleichsgetriebe neu eingemessen werden.
> Es wird zuerst der "Triebling" montiert, die
> Lagervorspannung wird über die Quetschbuchse
> eingestellt, gemessen wird mit einem Torsiometer.
> Anschließend muß das Flankenspiel des Tellerrads
> zum Triebling eingestellt werden, das geschieht
> mittels Beilagscheiben.
> Die ganze Prozedur ist recht aufwendig und
> erfordert neben speziellen Werkzeugen auch
> Erfahrung.

Etwas übertrieben wenn es nur um den Dichtring zur Kardanwelle geht.

Die von dir beschriebene Prozedur ist nur nötig, wenn eins der Lager ausgetauscht wird. Siehe dazu auch im Werkstatthandbuch.

Reibwert messen per Torsionsmeter + neue Quetschbuchse(n) sind aber in jedem Fall nötig.

Gruß Jörg



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
Hinterachsgetriebe 487 S.G. 21.04.10 17:33
Re: Hinterachsgetriebe 405 opelmanni 23.04.10 19:10
Re: Hinterachsgetriebe 341 M. aus L. 23.04.10 19:25
Re: Hinterachsgetriebe 408 opelmanni 27.04.10 19:33
Re: Hinterachsgetriebe 381 Jörg B 21.04.10 19:46
Re: Hinterachsgetriebe 343 S.G. 21.04.10 20:07
Re: Hinterachsgetriebe 323 M. aus L. 21.04.10 20:41
Re: Hinterachsgetriebe 521 Jörg B 22.04.10 14:14
Re: Hinterachsgetriebe 548 M. aus L. 23.04.10 16:04
Re: Hinterachsgetriebe 336 S.G. 21.04.10 22:07
Re: Hinterachsgetriebe 348 M. aus L. 23.04.10 16:06


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.