Commodore A Commodore B Commodore C

Willkommen im Alt Opel Forum

Chat      Impressum ]


Alt Opel Forum  :  Alt Opel Forum
 
Re: Automatikgetriebe Commodore C
geschrieben von: DENNIS CommoC ()
Datum: 21. Juni 2010 12:19

Hallo zusammen,

eben, in der Regel machen die Dinger keinen Ärger. Durchrutschende "Gänge", speziell in Kurven, sind oft ein Hinweis auf Automatikölmangel. Wenn da zuwenig drin ist, nachfüllen und die Getriebewartung samt Bremsbandeinstellung durchführen. Das ganze ist ca. ne 3/4 Stunde Arbeit.

Prüf das mal. Ich kenne einige echte defekte am 3 Gang, wie mangelnde Rückschaltung unter Last (Druckdose defekt), keine Schaltvorgänge mehr, Rückwärtsgang defekt etc.

Beim durchrutschen der Gänge bzw plötzlich auftretendem massiven Schlupf kenne ich das aber nur in Verbindung mit Ölmangel. Zuwenig Hydraulikdruck bei ausreichender Ölmenge ist mir noch nie untergekommen. Aber es gibt ja immer ein erstes mal ......

Ein Hinweis auf zuwenig Druck ist auch, wenn es ewig dauert, bis der Gang beim Wechsel von N auf D im Leerlauf eingelegt wird.

Viel Erflog !! Übrigens sind die 2 Türer CommoC richtig selten. Als Einspritzer soll es überhaupt nur 35 Stück davon gegeben haben. Sollte Deiner also ein Einspritzer sein, dann würde ich mir mal ein breites Grinsen aufsetzen. Aber auch von den Vergasern gabs nur was um die 5500 Stück.

Grüße
DENNIS



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
Automatikgetriebe Commodore C 600 ernie 17.06.10 07:55
Re: Automatikgetriebe Commodore C 391 ernie 01.07.10 07:36
Re: Automatikgetriebe Commodore C 357 ernie 01.07.10 07:35
Re: Automatikgetriebe Commodore C 379 METTO 17.06.10 09:29
Re: Automatikgetriebe Commodore C 321 Higgins 17.06.10 13:57
Re: Automatikgetriebe Commodore C 312 DENNIS CommoC 21.06.10 12:19
Re: Automatikgetriebe Commodore C 306 Higgins 21.06.10 13:58


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.